Input

Input 2019

Der nächste Input wird am Samstag, 29. Juni 2019 von 10 bis 22 Uhr imFreiraum e. V. in Übersee am Chiemsee stattfinden. Thema dieses Jahr: nachhaltig scheitern. Wir freuen uns auf euch!

Ablauf

10.00 Ankommen und Begrüßung

Verena Waßink und Elisabeth Pilhofer: Nachhaltig scheitern – eine etymologische und historische Einführung

10.30 Input Runde I

Max Frenz: Rautavistik als Fluchtpunkt des alltäglichen Wahnsinns
Thomas Zabel: Wie man wissenschaftlich scheitert – und wozu es gut ist

12.00 Spaziergang zum See und Picknick

13.30 Input Runde II

Petra Sneed: Strandlesung aus: Semsrott, N.: der Kalender des Scheiterns. Verlag Voland & Quist 2018
Tobias Wüstefeld: Tools of Chaos

15.00 Zurück zum Freiraum

16.00 Input Runde III

Stephan Sneed: Enzyklopädia sexualis, Risiken verschiedener Paarungsstrategien am Beispiel von Flug- und Bodendeckern
Max Haarich: Die Münchner Botschaft von Užupis – eine Schnappsidee?

19.00 Pasta essen

20.30 Pub Quiz

Puberlapubardy

22.00 Gemeinsamer Abschluss

Kosten

30 € pro Person inkl. alkoholfreie Getränke und Essen (damit sind unsere Unkosten gedeckt, alles darüber hinaus geht 5050 an den Freiraum e.V. und das Orga-Team).

Anmeldung

Anmeldung formlos an Elisabeth.Pilhofer@posteo.de damit genug Essen für alle da ist. Übernachtungsmöglichkeiten sind dieses Jahr begrenzt – falls ihr einen Schlafplatz braucht, bitte in der Anmeldung vermerken.

Projekt

Ideenfabrik. Wochenendsalon. Chiemseespaziergang.

Input ist eine jährlich stattfindende Konferenz zum genreübergreifenden Ideenaustausch. Weil Ideen besser werden, wenn man sie teilt und die eigene Gedankenproduktion durch Gespräche mit neuen Menschen Schwung bekommt. Eingeladen sind Mixed Media Künstler, Geoökologinnen, Schriftsteller, IT-Spezialistinnen, Musiker, gescheiterte und erfolgreiche Persönlichkeiten und alle anderen auch. Ein einzelner Input dauert etwa 10 Minuten und kann von Vortrag über Performance bis Geschichte fast alles sein … vollgepackt mit Gedanken, die es wert sind zu teilen.

Konzept und Umsetzung

Verena Waßink, Petra Sneed und Elisabeth Pilhofer – mit fabelhafter Unterstützung von Elisabeth Wallner, Florian Ober und dem Freiraum e. V. Übersee am Chiemsee